Loop RawlinsSquare.jpg

Fotogalerie & Videos unten

index
index

press to zoom
1705ab_2e9d9a4c8c224aed99b97dcdbfd9af78.
1705ab_2e9d9a4c8c224aed99b97dcdbfd9af78.

press to zoom
960x540
960x540

press to zoom
index
index

press to zoom
1/10

Über die Show


Loop Rawlins, ein Western-Showman und Meister seines Fachs, wird heute als einer der sanftesten und technischsten Western-Interpreten der Welt gelobt.

LOOP RAWLINS ist heute einer der sanftesten und hochtechnischsten Westernkünstler der Welt und zeigt preisgekrönte Meisterschaft im Trick Roping, Peitschenknallen und Pistolendrehen.

Über Loop Rawlins


LOOP RAWLINS' ONE MAN WILD WEST SHOW ist eine moderne Performance, die seine gemeisterten Fähigkeiten aus dem Wilden Westen zur Schau stellt. Dies sorgt für eine spektakuläre Show, die das Publikum des 21. Jahrhunderts anspricht. Loop Rawlins zeigt in seinen energiegeladenen Performances, die mit kantiger Pop- und Country-Musik choreografiert werden, die traditionellen westlichen Fähigkeiten des Seilspinnens, des Peitschenknallens und des Pistolendrehens.

Loop kommt aus Tuscon, AZ und lernte im Alter von 8 Jahren zum ersten Mal die Kunst des Trick Roping. Fasziniert begann Loop ein paar grundlegende Tricks mit eigenen Seilen zu lernen. Loop trat der Will Rogers Trick Roping Group bei, als er 13 wurde, wo er von seinem Lehrer inspiriert wurde, der ihm Tipps gab und ihn dazu inspirierte, mehr zu üben.

Im Alter von 14 Jahren wurde Loop nach unzähligen Trainingsstunden gebeten, Seiltricks für ein Live-Publikum vorzuführen. Diese Erfahrung führte dazu, dass Loop zwei weitere westliche Künste aufgriff: das Peitschenknallen und das Pistolendrehen. 2002 nahm Loop an einem internationalen Wettbewerb auf der Wild West Arts Convention in Las Vegas teil und gewann fünf Auszeichnungen.

Loop ist auch der erste Western-Interpret, der im Cirque Du Soleil zu sehen war und 2014 als Halbfinalist bei America's Got Talent auftrat.

Loop tritt weiterhin vor Publikum auf der ganzen Welt auf und unterhält mit hoher Energie und Charisma auf Messen, Festivals und Firmenveranstaltungen.

KONTAKT , wenn Sie wollen LOOP RAWLINS für Ihre nächste Veranstaltung durchzuführen!

DIE GESCHICHTE DER WESTLICHEN KUNST

TRICKSEILEN

Das Seilen hat seinen Ursprung in der Vieh- und Viehzucht, einer der ältesten Erwerbstätigkeiten der Menschheit. Bevor die Cowboys Seile in die Finger bekamen, ist nachweislich 480 v. Chr. die Samariter, Männer der alten persischen Kavallerie, erfahrene Seiler. Im Krieg umzingelten sie ihre Gegner und zogen sie von ihrem Pferd. Während Loop in seiner Show nicht genau diese Fähigkeit demonstriert, hat er viele beeindruckende Seiltricks und Fähigkeiten.

Als Spanien in Amerika kolonisierte, brachten sie den Siedlern das Seilen bei. Der erste Bericht über das Spinnen von Trickseilen war jedoch in einem Buch, das Anfang des 19. Jahrhunderts über das Leben auf einer Ranch in Mexiko geschrieben wurde. In dem Buch heißt es, dass "in den Händen bestimmter Vaqueros (Cowboys) das Seil dazu gebracht werden könnte, seltsame und wundersame Dinge zu tun". Vielleicht war Loop Rawlins deshalb so fasziniert, als er zum ersten Mal die Kunst des Lassos sah. Auf Fotos aus den 1880er Jahren können Sie Darsteller in Buffalo Bills Wild West Show beim Seilspinnen sehen. Trick Roping verwandelte sich in eine unterhaltsame Kunst, die sowohl herausfordernd als auch visuell atemberaubend ist.


Peitschenknacken

Peitschen gibt es in der einen oder anderen Form schon so lange, wie es die aufgezeichnete Geschichte gibt. Wenn Sie Reproduktionen antiker Hieroglyphen betrachten, sehen Sie viele Darstellungen von Herrschern mit vor der Brust verschränkten Armen, die in einer Hand einen Stab oder ein religiöses Symbol und in der anderen eine Peitsche halten. Dies ist nicht die Art von Peitsche, die wir heute als Bullwhip kennen.

Bullwhips werden hauptsächlich zum Hüten von Rindern verwendet. Wenn eine Peitsche knackt, bewegt sich das Ende der Peitsche, der Cracker genannt, mit einer Geschwindigkeit von 750-900 mph, wodurch die Schallgeschwindigkeit gebrochen und ein Überschallknall erzeugt wird. Cowboys benutzten den Klang der Peitsche, um Vieh zu bewegen. Später verwandelte sich das Peitschenknacken mit verschiedenen Tricks und Techniken in eine Kunstform. Bis heute veranstalten sie Meisterschaften im Peitschenknallen. Loop Rawlins gewann 2002 den Titel des Weltmeisters im Stil- und Technikwettbewerb beim WWAC.


FANCY GUN SPINNING

Gun Spinning geht nicht so weit zurück wie Seile oder Peitschen, sondern kommt direkt aus dem Wilden Westen. Als Samuel L. Colt den Colt Peacemaker erschuf, war er revolutionär. Es war die Waffe, die 'den Westen gewann' und war die Schusswaffe, die viele Cowboy-Helden, Schurken und Legenden benutzten. Angesichts der Tatsache, dass die Waffe so gut ausbalanciert war und der Abzugsbügel so glatt war, kann man mit Sicherheit sagen, dass ein Cowboy seine Waffe gedreht hat. Es ist auch sicher zu sagen, dass Cowboys manchmal wahrscheinlich vergessen haben, es vor dem Spinnen zu entladen, was zu einem Unfall führte. Das Drehen von Waffen wurde in Westernfilmen populär, in denen ein Revolverheld seinen Gegner erschoss und dann die Pistole zurück in sein Holster drehte. Die beliebteste Szene des Pistolendrehens stammt aus dem Film Tombstone, im Saloon, als Johnny Ringo seine Pistolendrehung vorführt.

Whips have been around in one form or another for as long as recorded history has existed. If you look at reproductions of ancient hieroglyphics, you will see many depictions of rulers with their arms crossed across their chests, holding a staff or religious symbol in one hand and a whip in the other. This is not the kind of whip we know today as the bullwhip. 

Bullwhips are primarily used for herding cattle. When a whip cracks, the end of the whip called the cracker travels around 750-900 mph, breaking the speed of sound and creating a sonic boom. Cowboys used the sound of the whip to move cattle. Later, whip cracking transformed into an art form with different tricks and techniques. To this day, they hold championships in whip cracking. Loop Rawlins won the title of world champion in the style and technique competition at the WWAC in 2002.


FANCY GUN SPINNING

Gun spinning does not date back as far as ropes or whips, but it does come directly from the Wild West. When Samuel L. Colt created the Colt Peacemaker, it was revolutionary. It was the gun that 'Won the West' and was the firearm that many cowboys heroes, villains and legends used. Considering the fact that the gun was so well balanced and that the trigger guard was so smooth, it is safe to say a cowboy probably spun his gun. It is also safe to say that cowboys sometimes probably forgot to unload it before spinning, resulting in an accident. Gun spinning became popular in Western movies, where a gunfighter would shoot his opponent then spin the pistol back into his holster. The most popular scene of gun spinning is from the movie Tombstone, in the saloon when Johnny Ringo shows off his gun spinning.

 

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Instagram